Newsletter
Unternehmen > Über uns

Über uns

Die Geschichte von BABBI ist die Geschichte einer Familie.

Im Herzen der Romagna, einer Region, die an Tradition und an Esskultur reich ist, wurde Attilio Babbi 1906 geboren. Dort wuchs er auf, indem er seine Liebe und seine Leidenschaft für die Konditoreikunst nährte.

Nach einigen Jahren Erfahrung in diesem Bereich, begann er am Ende der 40er Jahre in Cesena, die ersten Zutaten für Speiseeis herzustellen. Sein Ziel war es, großen und kleinen Leuten beim Spaziergehen Freude zu bereiten. 1952 gründete er das Konditoreiunternehmen BABBI , das der Herstellung von Eistüten, Waffeln und Halberzeugnissen für die Meister der Speiseeisherstellung gewidmet war.

Die Wahl von hundertprozentig naturreinen Rohstoffen und die Frische der Zutaten erlaubten BABBI, der Bezugspunkt für die Meister des handwerklich hergestellten Speiseeises zu werden.

Dabei handelte es sich aber um eine Saisonproduktion, die jahreszeitlich (Sommer und Frühling) bedingt war.

1958 hatte Attilio Babbi die geniale Idee, die winterlichen Monaten zu nutzen, um neue Produktionslinien zu entwickeln: So entstanden die Süßwarenspezialitäten von BABBI.

Attilio verstand sofort, dass es der richtige Weg war, vom bereits gesättigten „Massenmarkt“ Abstand zu nehmen und stattdessen auf „einmalige Süßwarenspezialitäten“ zu setzen. Dies erfolgte durch die Verwendung von edlen, ausgewählten und naturreinen Rohstoffen sowie durch eine lange und sorgfältige handwerkliche Verarbeitung.     

Aus diesem Konzept entstanden Viennesi und Waferini, die heute in der ganzen Welt berühmt und beliebt sind.

 

“…Meine VIENNESI, meine Waffeln sind das Ergebnis einer ständigen Forschung und unzahlreicher Versuche sowie einer ernsthaften Umsetzung der Foschungsergebnisse, die ermöglichten, ausgehend von edlen Zutaten EINMALIGE SPEZIALITÄTEN zu schaffen…”

Attilio Babbi

 

Im Laufe der Zeit wurden mehrere Familienmitglieder Teil der BABBI-Welt: Attilios Sohn, Giulio , entwickelte das Vertriebsnetz außerhalb der Region Romagna, und Attilios Enkel Carlo, Gianni und Piero entwickelten neben der traditionellen Geschäftstätigkeit eine neue Unternehmensabteilung, in der man begann, so köstliche, exklusive und fantasievolle Desserts und Speiseeis herzustellen, dass sie als „Legende des italienischen Speiseeises“ bezeichnet wurden.

Alle Verarbeitungsprozesse erfolgen innerhalb des Unternehmens, um Echtheit, Qualität und Lebensmittelsicherheit zu garantieren; vom Rösten der Haselnüsse, Mandeln, Pinienkerne und Pistazien bis zur Verfeinerung der Cremes, von der Pasteurisation der aromatischen Pasten bis zur Zubereitung und dem Backen von Waffeln. Dank der  handwerklichen Produktion und der Expertise , die im Laufe der Jahre immer größer geworden ist, konnte BABBI sich weltweit als Synonym für raffinierten Genuss und Gourmet etablieren.

Nach 60 Jahren Geschäftstätigkeit, Engagement, Aufopferung, Liebe für Tradition und vor allem Leidenschaft für Konditoreikunst hat BABBI heute internationalen Ruf mit Einzalmarke-Geschäften in Japan sowie immer neue Ziele, die zu verwirklichen sind.

Im Unternehmen vergisst jedoch niemand, wie es war, als vor über 60 Jahren in einem kleinen Ort der Romagna alles seinen Angang nahm…

BABBI-Familie